Testberichte

Weight Watchers digital (online + App) – Erfahrungsbericht

Immer mehr Menschen in der modernen Gesellschaft leiden an Übergewicht und fühlen sich nicht wohl mit ihrem Körper oder haben gesundheitliche Folgeprobleme.

Ein großer Teil der Betroffenen hat bereits Diäten oder andere Methoden zum Abnehmen versucht und teilweise einige Kilogramm in kurzer Zeit verloren. Doch in vielen Fällen sind diese Programme vor allem auf kurzfristige Verbesserungen ausgerichtet, so dass die verlorenen Pfunde auch schnell wieder zurückkehren.

Das weltweit bekannteste Abnehmprogramm Weight Watchers bietet seinen Teilnehmern seit über 50 Jahren verschiedene Möglichkeiten an, um ihr Gewicht zu reduzieren. Im Jahr 2018 wurde das Unternehmen in die Abkürzung WW („Wellness that Works“) umbenannt, um eine Neuausrichtung zu zeigen, die sich mehr auf ein allgemeines Wohlbefinden fokussiert und auf neuen Technologien basiert.

Denn obwohl Weight Watchers vor einigen Jahren noch für eine reine Diät stand, hat es sich das Unternehmen längst zur Aufgabe gemacht, Menschen nicht nur beim Abnehmen zu helfen, sondern langfristige Verbesserungen in der Ernährung und im Wohlbefinden der Teilnehmer hervorzurufen.

Aber funktioniert Weight Watchers wirklich und sind damit auch dauerhafte Erfolge möglich?

Ist das Programm einfach zu befolgen und wie sehr muss man die tägliche Ernährung umstellen?

Was genau enthält der Tarif „digital“ (ehemals online + App)?

Wir haben uns Weight Watchers genauer angeschaut und das Programm mit einer Dame auf Herz und Nieren getestet.

Warum gerade Weight Watchers?

Die meisten Diäten sind darauf ausgerichtet, innerhalb von wenigen Wochen merkbare Erfolge zu zeigen. Das funktioniert auch teilweise, doch meistens können die Veränderungen nicht aufrecht erhalten werden. Fängt man wieder an, sich wie früher zu ernähren, kommen meist nicht nur alte Verhaltensmuster wieder hoch, sondern auch das Gewicht.

Früher war das bei Weight Watchers nicht viel anders, doch mit der Zeit wurde das Programm immer wieder angepasst, um nicht nur ein paar Kilogramm in wenigen Wochen abzunehmen, sondern anhaltende Erfolge zu erreichen.

So blickt die Firma hinter dem Programm nicht nur auf über 50 Jahre Erfahrung zurück, sondern auch auf unzähliges Feedback der Teilnehmer. So hat es gerade im Herbst 2018 ein Umdenken gegeben, das den Fokus der Programm nicht nur auf einen Gewichtsverlust, sondern allgemein auf Gesundheit, Wellness und Fitness legt.

Weight Watchers bestellen
Anzeige
Weight Watchers Produktfoto
Highlights des Programms

  • berühmtes Punktesystem
  • moderner Onlineauftritt und App
  • nachhaltiger Gewichtsverlust
  • große Community
Werden Sie noch heute Teil der Weight Watchers Community und reduzieren auch Sie langfristig Ihr Körpergewicht.
Zum Angebot

Dabei zeichnet sich Weight Watchers besonders durch einige besondere Eigenschaften aus, die andere Programme nicht oder nicht in einem so großen Ausmaß haben.

Smart Points (Punktesystem)
Das SmartPoints System ist eine der grundlegenden Merkmale des Programms und maßgeblich mit an dessen Erfolg beteiligt. Pro Tag haben die Teilnehmer eine individuelle Anzahl an Punkten, die sich nach den Bedürfnissen des eigenen Körpers und den persönlichen Zielen richtet.

Statt Kalorien zu zählen entspricht jedes Lebensmittel, Speise und Getränk einer bestimmten Punktzahl, die vom Tagesguthaben abgezogen wird. Natürlich gibt es auch Lebensmittel, die besonders gut zum Abnehmen passen und mit null Punkten nicht hinzugerechnet werden müssen.

Android und iOS App
Um nicht den Überblick über seine täglichen Punkte, Aktivitäten und Erfolge zu verlieren, hat Weight Watchers eine eigene App für das Smartphone entwickelt.

Dabei funktioniert die App besonders gut zusammen mit dem Punktesystem, da sie bereits über 70.000 Lebensmittel und 8.000 Rezepte eingespeichert hat. Der SmartsPoints Barcode-Scanner hilft auch direkt bei der Lebensmittelauswahl beim Einkauf.

Community
Zusammen ist alles leichter, das gilt vor allem auch beim Abnehmen. Teilnehmer von Weight Watchers profitieren daher vom Austausch mit der Community, mit der man Erfahrungen, Erfolge und Rezepte teilen kann.

In der App kommuniziert man digital und tauscht Fotos, Videos, Tipps und Tricks aus. Wer die Option „Studio“ mit dazu bucht, erhält auch direkten Kontakt mit anderen Teilnehmen beim Workshop und zu einem Wellness Coach.

Unsere Erfahrungen mit Weight Watchers

Auch uns war Weight Watchers bereits ein Begriff und wir wollten genauer wissen, was die jüngste Neuausrichtung des Unternehmens mit sich bringt. Daher haben wir uns entschlossen, das Programm ausführlich zu testen und haben dafür eine Dame engagiert, die ihr Gewicht reduzieren wollte.

Bestellung

Weight Watchers kann man schnell unter www.weightwatchers.com* kaufen. Da es sich beim Programm um ein Abo handelt, kann man zum Bezahlen nur die Optionen Bankeinzug, Kreditkarte oder PayPal wählen.

Nach dem Kauf bekommt man unmittelbar darauf eine E-Mail mit der Bestellbestätigung zugeschickt und kann sich direkt in den Mitgliederbereich einloggen.

Erfahrungsbericht

Nachfolgend finden Sie die persönlichen Erfahrungsbericht unserer Testerin.

Erfahrungsbericht von Frauke

Ein zweites Stückchen Kuchen hier, etwas mehr Sahne in der Soße, abends ein Gläschen Wein.

Frauke vorher
So oder so ähnlich sahen die kleinen Sünden aus, durch deren Summe ich nach meinem Studium kontinuierlich zunahm.

Mein großes Problem: Es ging mir trotzdem noch ziemlich gut, so dass ich erst sehr spät den Beschluss fasste, endlich etwas zu ändern. 25kg mussten weg – und dieses Ziel habe ich entspannt in nur einem Jahr erreicht.

Was wollte ich eigentlich?

Eines wusste ich von Anfang an: Ich brauchte keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Dass ich etwas an meiner Ernährung ändern musste war eindeutig. Denn hätte es hier keine Probleme gegeben, hätte ich ja niemals so sehr zugenommen.

Gleichzeitig wollte ich aber nicht jeden Tag komplizierte Kalorientabellen studieren oder mir bis in alle Ewigkeit bestimmte Lebensmittel verbieten. Ich suchte eine einfache und schnelle Hilfe für eine Ernährungsumstellung, die ich an mein Leben anpassen kann.

Großer Pluspunkt: Es geht ganz leicht

Gut, das Verzichten ist vielleicht anfangs nicht immer leicht. Denn auch, wenn grundsätzlich alle Lebensmittel erlaubt sind, ist irgendwann das Punktekonto leer und man muss sich bis zum nächsten Tag zügeln.

Aber genau dieses Punktesystem ist so wunderbar einfach und hilft, sehr schnell ein Gefühl für Lebensmittel zu bekommen. Für mich entscheidend war auch die Flexibilität. Ich konnte frei im Verlauf des Tages entscheiden, was ich essen wollte.

Tatsächlich hat es mir sehr viel Spaß gemacht zu experimentieren, was alles möglich ist. Dabei habe ich nicht nur festgestellt, wie lecker Gemüse ist, sondern auch richtig viel Spaß am Kochen bekommen. Am liebsten habe ich die Rezepte aus der Community ausprobiert.

Der größte Pluspunkt war der Lebensmittelscanner in der App. Ohne ihn hätte ich sicherlich deutlich häufiger das „Falsche“ gekauft. Aber so konnte ich gleich sehen, welche Sachen ich lieber gleich im Laden lasse.

Und mindestens ebenso wertvoll: Es macht überhaupt nichts, wenn mal ein oder zwei Tage nicht gut laufen. Denn am nächsten Tag kann man einfach normal weitermachen, ganz ohne schlechtes Gewissen. Und die Community ist unendlich wertvoll, wenn man eine Aufmunterung oder einen liebevollen Tritt in den Hintern braucht.

Der Minuspunkt: Sehr viel Eigenverantwortung

Eigentlich mag ich Eigenverantwortung sehr gerne. Bei Weight Watchers hätte ich mir aber gewünscht, mehr an die Hand genommen zu werden. Es sind grundlegend alle Informationen vorhanden, der Fokus liegt aber eindeutig darauf, was man mit dem Programm machen und erreichen kann. Die Hinweise, was man lieber lassen sollte, sind hingegen eher versteckt.

Ein Beispiel: Damit Weight Watchers funktioniert, reicht es nicht, nur artig die Punkte zu zählen. Man muss auch ehrlich zu sich selbst sein und erkennen, wann man sich selbst etwas vormacht. Den ganzen Tag Lebensmittel für 0 Punkte essen, um sich am Abend eine große Pizza zu bestellen, funktioniert auf Dauer natürlich nicht. Auch Lebensmittel für 0 Punkte haben schließlich Kalorien.

Und auch das eigene Sättigungsgefühl muss man erst bewusst erfahren und neu kennenlernen. Viel zu oft essen wir große Portionen, weil wir es eben gewohnt sind. Deshalb sind die Sattmachertage in meinen Augen nur für Menschen geeignet, die wirklich aufhören zu essen, wenn sie satt sind, und nicht aus Gewohnheit noch den Rest der Portion verputzen.

Frauke nachher

Fazit: Weight Watchers lohnt sich auf jeden Fall

Ich habe in einem Jahr 25kg abgenommen. Es gab Höhen und Tiefen und mehr als einmal hat sich am Gewicht nichts geändert. Aber mit Durchhaltevermögen ging es immer weiter.

Und gerade im zweiten Halbjahr habe ich mir Zeit gelassen und häufiger etwas gegönnt, ohne dabei mein Ziel aus dem Blick zu verlieren. Heute wiege ich 63kg und fühle mich pudelwohl – insbesondere auch, weil ich das Gewicht sicher halten kann.

Weight Watchers kaufen

Weight Watchers lässt sich schnell über die eigene Webeite kaufen, wo es immer mal wieder Aktionen, Rabatte oder kostenlose Probemonate gibt. Dort findet man außerdem viele Informationen unter anderem zum Programm selbst, der Funktionsweise und dem Ablauf. Nach der Bestellung kann man sich direkt einloggen und loslegen.

Weight Watchers bestellen
Anzeige
Weight Watchers Produktfoto
Highlights des Programms

  • berühmtes Punktesystem
  • moderner Onlineauftritt und App
  • nachhaltiger Gewichtsverlust
  • große Community
Werden Sie noch heute Teil der Weight Watchers Community und reduzieren auch Sie langfristig Ihr Körpergewicht.
Zum Angebot

Da es sich um ein Abonnement handelt, kann man nur die Zahlungsmöglichkeiten Bankeinzug, PayPal oder Kreditkarte wählen, die regelmäßige Zahlungen zulassen.

Diesen Beitrag teilen

Über den Autor

Test Team

Unser Team testet regelmäßig neue Gesundheitsprodukte, die für unsere Leser interessant sein könnten und prüft diese auf ihren Inhalt, wissenschaftliche Grundlagen, Vor- und Nachteile sowie Testergebnisse. Mehr Informationen zum Team und dem Testverfahren finden Sie auf der Seite Über uns

Artikel Optionen
Erklärungen

Symptome

Hintergrundwissen

westliche Medizin

alternative Heilkunde

Hausmittel

Ernährung

* = Affiliatelink