Testberichte

Whey Protein von foodspring – Erfahrungsbericht

Whey Protein DoseWer Muskeln aufbauen und erhalten möchte, muss nicht nur entsprechend trainieren, sondern auch auf die richtigen Nährstoffe achten.

Denn die Muskelmasse wird nicht beim Kraft oder Ausdauertraining aufgebaut, sondern in der Regenerationsphase. Und dazu benötigt unser Körper wichtige Nährstoffe, allen voran Protein und seine Bestandteile, die Aminosäuren.

In der Welt des (Kraft-)Sports ist das schon lange bekannt, weshalb besonders Molkenproteinpulver wie das Whey Protein von foodspring längst sehr beliebt sind, um den erhöhten Bedarf des Körpers zu decken.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass es viele verschiedene Produkte auf dem Markt gibt. Doch diese unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern vor allem auch in der Qualität.

Benötigt man zum Muskelaufbau notwendigerweise ein Proteinpulver und wie gut funktioniert es?

Ist foodsprings Whey Protein besser als ein billiges Produkt und ist der Preis gerechtfertigt?

Wir haben uns die Herstellung und Inhaltsstoffe des Whey Proteins genauer angeschaut und das Produkt für Sie getestet. Im Folgenden finden Sie Informationen zur Wirksamkeit und zu unseren eigenen Erfahrungen.

Warum brauchen wir überhaupt Protein?

Genauer gesagt benötigen wir Aminosäuren, die Bausteine der Proteine (Eiweiße). Für unseren Körper sind 22 davon von besonderer Bedeutung. Neun sogenannte essentielle Aminosäuren müssen wir über unsere Ernährung aufnehmen, während unser Körper die anderen 13 Stück durch Umwandlungsprozesse prinzipiell auch selbst herstellen kann.

Nur wenn alle nötigen Aminosäuren in ausreichenden Mengen vorhanden sind, können daraus wichtige Stoffe wie Hormone, Enzyme oder Antikörper hergestellt werden.

Eine weitere, wichtige Rolle spielt das Protein beim Aufbau der Muskelmasse. Neben Wasser machen Proteine den größten Anteil beim Aufbau der Muskelfasern aus. Ohne Protein gibt es keine Muskelregeneration und -aufbau.

Ein Mangel an Protein führt sogar dazu, dass der Körper die eigenen Muskeln zersetzt, um an die wichtigen Aminosäuren zu gelangen. Auf Dauer ist dann nicht nur mit einem Verlust der Muskelmasse, sondern auch mit Störungen in wichtigen Körperfunktionen zu rechnen.

Die Tagesempfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt aktuell je nach Alter zwischen 0,8 Gramm und 1,0 Gramm Protein pro Körpergewicht1. Bei körperlicher Anstrengung und gerade beim Krafttraining kann der Bedarf aber schnell auf etwa 1,5 Gramm Protein pro Körpergewicht ansteigen2.

Natürlich kann der Proteinbedarf in vielen Fällen über die Ernährung gedeckt werden. Wer einen erhöhten Bedarf hat, erhält mit Proteinpulvern eine einfache und schnelle Möglichkeit, seinen Körper zusätzlich zu unterstützen.

Warum gerade Whey Protein?

Allerdings ist Protein nicht gleich Protein. Denn bei einem Eiweiß handelt es sich um ein Makromolekül, das aus mehreren Aminosäuren aufgebaut ist. Wenn, wie bei der Milch, alle neun essentiellen Aminosäuren enthalten sind, spricht man von einer vollständigen Proteinquelle.

Je ähnlicher die Zusammensetzung der Aminosäuren dem Aufbau unseres Körpers ist, desto besser kann ein Protein verarbeitet werden, was mit dem Begriff biologische Wertigkeit ausgedrückt wird.

Molkenprotein (engl. Whey Protein) besitzt besonders viele der essentiellen Aminosäuren und hat die höchste biologische Wertigkeit eines einzelnen Lebensmittels3. Nur wenige Kombinationen aus mehreren Proteinquellen können diese noch übertreffen.

Dabei zeichnet sich das Whey Protein außerdem durch die schnelle Verfügbarkeit im Körper aus. So gelangt es bereits innerhalb von ca. 30-45 Minuten nach Verzehr in's Blut4 und ist daher die beste Wahl unmittelbar nach einer körperlichen Anstrengung beim Kraft- oder Ausdauertraining.

Gerade bei Tierprodukten sollte man aber auch auf die Herkunft, Qualität und Reinheit der Milch achten. Denn neben der Wirkung spielt auch eine möglichst geringe Verunreinigung durch Hormone, Antibiotika, genveränderte Organismen und weitere, potenziell schädliche Inhaltsstoffe eine große Rolle.

Whey Protein bestellen
Anzeige
Whey Protein Produktfoto
Vorteile von Whey Protein

  • in Deutschland produziert
  • Milch aus Weidehaltung
  • hoher Proteingehalt
  • höchste biologische Wertigkeit
  • ohne künstliche Zusatzstoffe
  • zehn verschiedene Geschmacksrichtungen
Bestellen Sie noch heute Whey Protein von foodspring als Mahlzeitenergänzung für einen funktionierenden Muskelaufbau und -erhalt.
Zum Angebot

Welche verschiedene Proteinprodukte gibt es denn?

Während Proteinpulver seit Jahrzenten bereits im Kraftsport bekannt sind, werden sie auch immer beliebter in der allgemeinen Bevölkerung. Daher ist es nicht verwunderlich, heute eine riesige Auswahl an verschiedenen Herstellern und Produkten in mehreren Preisklassen zu finden.

Dabei fragen sich die Kunden oft, ob ein billiges Proteinpulver genau so gut wirkt bzw. ob ein teureres Produkt wirklich eine bessere Qualität und Wirkung besitzt. Im Folgenden eine kurze Übersicht über die unterschiedlichen Preisklassen der Proteinpulver.

  1. Impact Whey Protein
  2. Natur Protein Plus von BodyFokus
  3. Shape Shake von foodspring

1. Impact Whey Protein

Das Pulver von myprotein.de unter dem Namen Impact Whey Protein ist sicherlich eines der günstigsten Produkte, die man auf dem Markt erhalten kann und aufgrund der großen Auswahl an Geschmacksrichtungen sehr beliebt. Ein Kilogramm ist bereits für einen Preis ab 18,99€ erhältlich.

Die Grundmasse des Produkts besteht aus Molkenprotein (Whey) und einem Emulgator (Sojalecithin). Je nach Sorte kommen noch Aromastoffe, Süßungsmittel (Sucralose) und teilweise weitere Inhaltsstoffe dazu. Die Herkunft der Inhaltsstoffe ist nicht angegeben und schwer nachvollziehbar.

2. Natur Protein Plus von BodyFokus

Natur Protein Plus ist ein gehobenes Proteinpulver des deutschen Herstellers BodyFokus. Hierfür werden regionale, hormonfreie Milchquellen verwendet und auf eine hohe Qualität und den Verzicht auf künstliche Zusatzstoffe geachtet.

In diesem Produkt sind Milchproteinisolat, natürliche Aromen, Kakao- bzw. Vanillepulver, ein Trennmittel (Siliziumdioxid) und die Süßungsmittel Stevia und Xylit enthalten. Außerdem soll ein zusätzliches Verdauungsenzym (Ficin) dabei helfen, das Pulver im Körper besser verarbeiten zu können.

Eine Dose mit 500g Inhalt kostet aktuell 39,90€. Lesen Sie auch unsere Erfahrungen zu Natur Protein Plus.

3. Whey Protein von foodspring

Whey Protein PulverDas Whey Protein von foodspring ist ein hochwertiges Proteinpulver, das aus einer Mischung aus Molkeneiweißkonzentrat (ca. 70%) und Molkeneiweißisolat (ca. 30%) besteht und sehr schnell vom Körper aufgenommen wird.

Doch es geht nicht nur um die Qualität, sondern auch um den Geschmack. So wirbt foodspring mit der hohen Löslichkeit des Pulvers, um Klumpen zu vermeiden und das Ergebnis zu verbessern.

Übersicht:Whey Protein von Foodspring
DarreichungsformPulver
Inhalt750g
Preis29,99€
Verzehrempfehlung30g pro Tag
Vorteile- trägt zur Erhaltung und Zunahme von Muskelmasse bei
- macht lange satt
- 100% natürlich (Milch von Weidekühen)
- glutenfrei
Nachteilenicht bei Laktoseintoleranz geeignet

Die Milch stammt aus Neuseeland von Kühen aus Weidehaltung, die bis zu 328 Tage im Jahr draußen verbringen und sich von frischem Gras ernähren. Laut Hersteller handelt es sich dabei um eine nährstoffreiche und qualitativ hochwertige Ernährung, die einen besseren Anteil der wichtigen Fettsäuren im Vergleich zu Stalltieren garantiert.

Das Whey Protein selbst wird in Deutschland hergestellt und nach Herstellerangaben regelmäßig von staatlich zertifizierten Lebensmitteltechnikern überprüft.

Neben den Milcheiweißquellen enthält das Whey Protein in der Grundmasse lediglich einen Emulgator (Sonnenblumenlecithin). Bei den Sorten mit Geschmack wird außerdem jeweils ein Aromastoffe sowie die Süßungsmittel Stevia und Sucralose verwendet.

Das Whey Protein kann in einer 750g Dose für 29,99€ im Onlineshop des Herstellers* gekauft werden. Dort hat das Produkt eine durchschnittliche Bewertung von 4,5 von 5 Sternen von bereits 2000 Kunden erhalten.

Was ist genau im Whey Protein enthalten?

Die Grundstoffe im Whey Protein sind Molkeneiweißkonzentrat und -isolat von neuseeländischen Kühen aus Weidehaltung mit hoher biologischer Wertigkeit und sehr guter Verdaulichkeit.

Technisch bedingt ist außerdem Sonnenblumenlecithin als Emulgator enthalten. Bei den Sorten mit Geschmack sind weiterhin Aromastoffe sowie die Süßungsmittel Stevia und Sucralose mit dabei.

Da Whey Protein von Natur zwar wenig, aber gewisse Menge an Laktose enthält, ist es nicht für Menschen mit Laktoseintoleranz und grundsätzlich nicht für Veganer geeignet.

Nachfolgend finden Sie alle Inhaltsstoffe und das Aminosäureprofil einer Tagesdosis (30g) von foodsprings Whey Protein in neutralem Geschmack.

Wirkstoffe:Pro Tagesportion (30g)
Brennwert113 kcal
Eiweiß24 g
Kohlenhydrate1,3 g
Fett1,3 g
Alanin1209 mg
Arginin630 mg
Asparaginsäure2571 mg
Cystin717 mg
Glutaminsäure4008 mg
Glycin441 mg
Histidin438 mg
Isoleucin1482 mg
Leucin2718 mg
Lysin2196 mg
Methionin555 mg
Phenylalanin789 mg
Prolin1278 mg
Serin1119 mg
Threonin1467 mg
Tryptophan483 mg
Tyrosin819 mg
Valin1344 mg

Der foodspring Whey Protein Test

in Arbeit

foodspring Whey Protein kaufen

foodspring Whey Protein ist am besten über die Webseite des Herstellers erhältlich. Dort kann man das Pulver entweder in neutralem, ungesüßten Zustand kaufen oder in zehn verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Schokolade, Haselnuss, Karamell oder Mango. Zu jeder Bestellung erhalten Sie einen gratis Shaker.

Für den Bezahlvorgang gibt es die Optionen Lastschrift, Rechnung, Vorkasse, Sofortüberweisung, Paypal oder Kreditkarte. Ab einem Warenkorb von 50€ ist die Lieferung kostenfrei. Ansonsten gibt es Versandkosten in Höhe von 3,90€.

Whey Protein bestellen
Anzeige
Whey Protein Produktfoto
Vorteile von Whey Protein

  • in Deutschland produziert
  • Milch aus Weidehaltung
  • hoher Proteingehalt
  • höchste biologische Wertigkeit
  • ohne künstliche Zusatzstoffe
  • zehn verschiedene Geschmacksrichtungen
Bestellen Sie noch heute Whey Protein von foodspring als Mahlzeitenergänzung für einen funktionierenden Muskelaufbau und -erhalt.
Zum Angebot

Quellenverzeichnis
[1] https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/protein/
[2] Stellungnahme des DGE-Arbeitskreises „Sport und Ernährung“: Proteine und Kohlenhydrate im Breitensport, 2001
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Biologische_Wertigkeit
[4] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3577439/
Diesen Beitrag teilen

Über den Autor

Test Team

Unser Team testet regelmäßig neue Gesundheitsprodukte, die für unsere Leser interessant sein könnten und prüft diese auf ihren Inhalt, wissenschaftliche Grundlagen, Vor- und Nachteile sowie Testergebnisse. Mehr Informationen zum Team und dem Testverfahren finden Sie auf der Seite Über uns

Artikel Optionen
Erklärungen

Symptome

Hintergrundwissen

westliche Medizin

alternative Heilkunde

Hausmittel

Ernährung

* = Affiliatelink