Ernährung Familie

Warum brauchen Kinder Pantothensäure?

Pantothensäure

Wer sich intensiv mit gesunder Ernährung beschäftigt, hat bestimmt schon den Begriff Pantothensäure gehört und weiß, dass es sich um einen äußerst wichtigen Wirkstoff handelt. Als weniger bekanntes Mitglied der B-Vitamine spielt das vielseitige Biomolekül eine zentrale Rolle bei fast allen Stoffwechselprozessen im menschlichen Organismus.

In Deutschland tritt ein ausgeprägter Mangel an Pantothensäure extrem selten auf. Wie gut die Versorgung mit dem lebensnotwendigen Vitalstoff tatsächlich ist, lässt sich schwer beurteilen. Der Grund liegt darin, dass die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) die tägliche Mindestaufnahme für Erwachsene und Kinder nur schätzt.

Was ist Pantothensäure?

Pantothensäure ist eine wasserlösliche Verbindung, die durch Hitze rasch abgebaut wird. Als Säure stellt sie eine gelbe, viskose Flüssigkeit dar, die sich in organischen Lösungsmitteln wie Alkohol, Dioxan, Eisessig und Ethylacetat ausgezeichnet löst. Nahrungsergänzungsmittel enthalten den vielseitigen Vitalstoff zumeist in Form von Calcium-D-Pantothenat, einem weißen, geruchlosen Salz.

Im Jahre 1931 isolierte der amerikanische Biochemiker Roger Williams die Pantothensäure aus Hefezellen und nannte sie Vitamin B5. Ihre immense Bedeutung bei zahlreichen biochemischen Vorgängen wurde im Laufe der Jahre immer deutlicher. Da das wertvolle Biomolekül im Körper nicht gespeichert werden kann, sind wir auf eine ständige Zufuhr von Vitamin B5 über die Nahrung angewiesen.

Pantothensäure befindet sich in vielen unterschiedlichen Lebensmitteln, sodass eine Unterversorgung bei gesunden Erwachsenen und Kindern selten vorkommt. Zu den besten Vitamin-B5-Quellen gehören Leber, Milchprodukte, Nüsse, Pilze und Hülsenfrüchte.

Welche Wirkung hat Pantothensäure in unserem Organismus?

Pantothensäure ist ein zentraler Wirkstoff im Kohlehydrat-, Fett- und Eiweißstoffwechsel. Als wesentlicher Bestandteil von Coenzym A1 unterstützt der Vitalstoff unseren Körper dabei, die aufgenommenen Nahrungsbestandteile in Energie umzuwandeln.

Vitamin B5 hilft vor allem bei der2:

  • Produktion von Sexual- und Stresshormonen
  • Herstellung des roten Blutfarbstoffs (Häm)
  • biochemischen Veränderung anderer Vitamine, insbesondere Riboflavin
  • Gesunderhaltung unseres Verdauungstrakts
  • Synthese von Cholesterin und langkettigen Fettsäuren

Pantothensäure steuert die Produktion von Provitamin D, Gallensäuren und verschiedenen Aminosäuren. Darüber hinaus benötigt unser Körper Vitamin B5 für die Bildung des Neurotransmitters Acetylcholin, der für die Erregungsweiterleitung im Nervensystem und im Gehirn zuständig ist.

So basieren unter anderem alle Denkprozesse auf der Übertragung von Nervenimpulsen. Wenn Acetylcholin fehlt, kann das Gehirn nicht mehr ausreichend arbeiten. Als Folge kommt es zu Müdigkeit, Konzentrationsstörungen sowie einem Abbau der kognitiven Fähigkeiten3.

Pantothensäure als Medikament

Vitamin B5 hat bei verschiedenen Erkrankungen eine therapeutische Bedeutung. Unter anderem wird der vielseitige Nährstoff bei folgenden Beschwerden eingesetzt4:

  • degenerative sowie entzündliche Veränderungen der Schleimhäute in den oberen Luftwegen und dem Magen-Darm-Trakt
  • Lebererkrankungen
  • Infektanfälligkeit
  • neurologische Symptome wie Missempfindungen an den Händen und Füßen

Heilpraktiker und Naturheilärzte verwenden Vitamin B5 ebenfalls zur Entgiftung des Körpers.

Die Wirksamkeit von Pantothensäure ist wissenschaftlich belegt

In den letzten Jahren führten mehrere Forschungsgruppen Studien mit Vitamin B5 durch. Eine Untersuchung aus dem Jahr 2011 zeigt, dass sich der Anteil an Gesamtcholesterin und an dem sogenannten „schlechten“ Cholesterin (LDL) im Blut durch die Einnahme von Pantothensäure deutlich senken lässt5.

Darüber hinaus wirkt sich der Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin B5 günstig auf die Entwicklung von Diabetes mellitus Typ 2 (Altersdiabetes) aus6. Laut einer japanischen Forschungsarbeit kann die Zufuhr von hoch dosierter Pantothensäure das Risiko der gefürchteten Spätkomplikationen des Typ-2-Diabetes (diabetische Angiopathie) verringern7.

Unter dem Begriff diabetische Angiopathie verstehen Mediziner schwere Gefäßschäden die unter anderem einen Verlust des Augenlichts, die Amputation des betroffenen Fußes (diabetischer Fuß) oder ein Nierenversagen mit dauerhafter Dialyse nach sich ziehen können8.

Pantothensäure Summenformel
Vitamin B5 hat einen wesentlichen Einfluss auf unsere Haut. Im Jahr 1999 fanden Wissenschaftler des schweizerischen Pharmaunternehmens Hoffmann-La Roche (Roche) heraus, dass eine hohe Dosis an Pantothensäure die Wundheilung aktiviert9.

Eine amerikanische Forschungsgruppe wies die Wirkung von Vitamin B5 bei Aknepatienten nach. An der placebokontrollierten Doppelblindstudie nahmen insgesamt 48 Probanden mit leichter bis mittelschwerer Akne teil. Eine Hälfte der Teilnehmer erhielt über einen Zeitraum von 12 Wochen täglich vier Tabletten mit insgesamt 2,2 Gramm Pantothensäure.

Alle anderen Probanden bekamen Tabletten ohne Wirkstoff (Placebo). Die Ergebnisse der Studie belegen, dass Pantothensäure bei Aknepatienten die entzündlichen Hautunreinheiten reduzieren und das Erscheinungsbild der Haut deutlich verbessern kann10.

Vitamin B5 in Pflegeprodukten und Getränken

In Form der chemischen Verbindung Dexpanthenol ist Pantothensäure in zahlreichen Hautpflegeprodukten enthalten. Nach Aussagen der Kosmetikindustrie verfeinert der Wirkstoff das Hautbild und beugt der Entstehung von Pickeln vor.

Bereits seit längerer Zeit werden die B-Vitamine Biotin und Pantothensäure Haarpflegeprodukten und Shampoos beigemischt. Sie sorgen dafür, dass die Haare ihren natürlichen Glanz behalten. Einige Hersteller versprechen sogar eine Wirkung gegen Haarausfall.

Vitamin B5 kommt zudem in den meisten Energy Drinks vor11.

Pantothensäurebedarf von Kindern und Erwachsenen

Nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung haben Jugendliche ab 13 Jahren, Erwachsene, Schwangere und Stillende einen Bedarf von sechs Milligramm Vitamin B5 am Tag. Abhängig von ihrem Alter benötigen jüngere Kinder und Babys geringere Mengen des wertvollen Nährstoffs12.

AlterTagesbedarf an Pantothensäure
0 - 4 Monate2 mg
4 - 12 Monate3 mg
1 - 7 Jahre4 mg
7 - 13 Jahre5 mg
13 - 18 Jahre6 mg
Erwachsene6 mg
Schwangere6 mg
stillende Mütter6 mg

Da in den meisten Nahrungsmitteln Vitamin B5 enthalten ist, lässt sich der Tagesbedarf für gesunde Menschen bei einer normalen Ernährungsweise problemlos decken.

In welchen Lebensmitteln kommt Pantothensäure vor?

Viele unterschiedliche Nahrungsmittel beinhalten den vielseitigen Vitalstoff Vitamin B5. Aufgrund seines weitverbreiteten Vorkommens erhielt das Biomolekül den Namen Pantothensäure. Die Bezeichnung leitet sich von dem altgriechischen Wort pantos ab, das auf Deutsch „überall“ bedeutet.

Da die Pantothensäure auch im Dünndarm synthetisiert werden kann, zählt sie nicht zu den essenziellen Nährstoffen. Bei der körpereigenen Produktion spielt unsere Darmflora eine wesentliche Rolle. In welchem Ausmaß das im Darm gebildete Vitamin vom Körper aufgenommen wird, ist noch nicht eindeutig geklärt.

Besonders reich an Pantothensäure sind tierische Erzeugnisse wie Leber, Fisch, Milchprodukte und Eier. Aber auch Hülsenfrüchte, Nüsse, Pilze und Vollkorngetreideprodukte enthalten viel Vitamin B5.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Quellen mit den höchsten Konzentrationen an Pantothensäure in Milligramm (mg) pro 100 Gramm des entsprechenden Nahrungsmittels13.

LebensmittelPantothensäure
Butter47 mg
Ostseehering9,3 mg
Schweineleber6,8 mg
Bäckerhefe3,46 mg
Vollmilch2,7 mg
Erdnüsse2,7 mg
Steinpilze2,7 mg
Speisekleie2,5 mg
Champignons2,1 mg
Erbsen1,99 mg
Sojabohnen1,86 mg
Forelle1,72 mg
Naturreis1,7 mg
Ei1,6 mg
Wassermelone1,6 mg

Mit einem Glas Milch und einem Frühstücksei können Erwachsene und Kinder bereits ihren täglichen Bedarf an Vitamin B5 decken. Eine Mahlzeit mit jeweils 50 bis 100 Gramm Schweineleber, Naturreis und Erbsen liefert ebenfalls genügend Pantothensäure für den ganzen Tag.

Bei der Zubereitung der Nahrungsmittel sollten Sie beachten, dass Vitamin B5 wasserlöslich und hitzeempfindlich ist. Beim Garen und Kochen gehen daher bis zu 30 Prozent des Nährstoffs verloren. Wer einen höheren Bedarf an Pantothensäure hat, sollte vor allem auf Erdnüsse, Wassermelone, Vollmilch und Butter zurückgreifen, weil sie roh verzehrt werden.

Pantothensäuremangel bei Kindern und Erwachsenen

Ein ausgeprägter Mangel an Vitamin B5 tritt sehr selten auf. Er wurde bisher ausschließlich bei Menschen mit einer schweren Unterernährung beobachtet. Da es gleichzeitig zu einem Defizit an anderen lebensnotwendigen Vitalstoffen kommt, lassen sich die Symptome nicht eindeutig zuordnen.

Erfahrungen mit Kriegsgefangenen im Zweiten Weltkrieg und Forschungsergebnisse von Diäten ohne Pantothensäure zeigen, dass bei einem schweren Vitamin-B5-Mangel folgende Symptome zu erwarten sind:

  • Appetitlosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Unruhe
  • Erschöpfungszustände und extreme Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Reizbarkeit
  • Burning-Feet-Syndrom
  • entzündliche Veränderungen der Schleimhäute

Unter dem Begriff Burning-Feet-Syndrom verstehen Ärzte einen Komplex unterschiedlicher Beschwerden an den Füßen14. Die Symptome werden durch fehlende Weiterleitungsreize in den Nervenbahnen verursacht.

Als Folge kommt es in den betroffenen Geweben zu einer Unterversorgung mit Sauerstoff. Die Füße schmerzen und es kann zusätzlich ein Brennen, Jucken, Kribbeln sowie ein Taubheitsgefühl auftreten.

Da es bisher keine Berichte über Vergiftungen durch die Aufnahme großer Mengen von Pantothensäure gibt, gilt der Vitalstoff als unbedenklich. Personen, die Megadosen (10 Gramm pro Tag) von Vitamin-B5-Präparaten über längere Zeit eingenommen hatten, klagten zum Teil über Magen-Darm-Beschwerden und leichte Durchfälle15.

Sind Nahrungsergänzungsmittel mit Pantothensäure unnötig?

Mediziner kennen die Symptome eines Vitamin-B5-Mangels im Wesentlichen von unterernährten Kriegsgefangenen, die unter entsetzlichen Bedingungen dahinvegetieren mussten. Deshalb wissen wir bis heute gar nicht, welche Beschwerden eine leichte Unterversorgung mit Pantothensäure hervorrufen kann.

Überraschenderweise ändert sich auch bei einem starken Vitamin-B5-Defizit die Konzentration von Coenzym A im Gewebe nicht. Diese Erkenntnis erstaunt umso mehr, wenn man sich klarmacht, dass unser Körper Coenzym A ausschließlich aus Pantothensäure herstellen kann.

Eine Unterversorgung mit Vitamin B5 müsste deshalb ein Defizit an Coenzym A nach sich ziehen. Warum geschieht das nicht? Es gibt nur eine mögliche Interpretation: Coenzym A hat eine so zentrale Bedeutung für den Stoffwechsel, dass unser Körper bei einer Mangelsituation Pantothensäure unter hohem Energieaufwand recycelt16.

Durch die Einnahme eines Vitamin-B5-Präparats wird das Notprogramm beendet und der Körper kann Coenzym A wieder „kostengünstig“ produzieren. Diese Schlussfolgerung liefert eine plausible Erklärung für die Wirksamkeit von Pantothensäure in den klinischen Studien zu Hauterkrankungen, Diabetes und erhöhten Cholesterinwerten.

Offenbar lag bei den Probanden ein unerkanntes Vitalstoffdefizit vor, das durch die Einnahme von Vitamin B5 beseitigt wurde. Als Folge normalisierte sich die Energiebilanz und der Organismus konnte die notwendigen Stoffwechselprozesse einleiten, um die Symptome bei den Studienteilnehmern zu verbessern17.

Wer kann von einem Pantothensäure-Präparat profitieren?

Erwachsene und Kinder, die an Allergien, Akne oder anderen chronischen Krankheiten leiden, sollten zunächst für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sorgen. Darüber hinaus empfiehlt sich die Einnahme lebenswichtiger Vitamine und Mineralstoffe in Form hochwertiger Nahrungsergänzungsmittel.

Wenn die Grundversorgung an Nähr- und Vitalstoffen gesichert ist, lohnt sich oft die zusätzliche Einnahme eines hoch dosierten Vitamin-B5-Präparats. Das Gleiche gilt für Personen, die einen erhöhten Vitalstoffbedarf haben.

Dazu zählen vor allem Raucher und Menschen, die regelmäßig Alkohol konsumieren, oder häufigen Stresssituationen ausgesetzt sind. Im Zweifelsfall wenden Sie sich am besten an einen Heilpraktiker oder einen Arzt mit der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren.

Fazit

Pantothensäure stellt einen weitverbreiteten Nährstoff dar, der auch unter der Bezeichnung Vitamin B5 bekannt ist. Das lebensnotwendige Biomolekül besitzt eine zentrale Bedeutung bei fast allen Stoffwechselprozessen im menschlichen Organismus.

Da die Pantothensäure schnell abgebaut wird, müssen wir sie ständig über die Nahrung zuführen. Während einer Mangelsituation ist unser Körper in der Lage, Vitamin B5 zu recyceln. Aus diesem Grund macht sich ein Defizit erst sehr spät bemerkbar.

Neben einer ausgewogenen Ernährung ist für chronisch Kranke und Menschen mit hoher Stressbelastung die Einnahme eines hochwertigen Pantothensäure-Präparats sinnvoll.

Quellenverzeichnis
[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Coenzym_A
[2] https://www.livescience.com/51640-b5-pantothenic-acid.html
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Kognition
[4] https://www.orthoknowledge.eu/forschung/vitamin-b5/b5-pantothensaeure/
[5] Rumberger JA et al. Pantethine, a derivative of vitamin B(5) used as a nutritional supplement, favorably alters low-density lipoprotein cholesterol metabolism in low- to moderate-cardiovascular risk North American subjects: a triple-blinded placebo and diet-controlled investigation. Nutr Res. 2011 Aug;31(8):608-15.
[6] Naruta E, Buko V. Hypolipidemic effect of pantothenic acid derivatives in mice with hypothalamic obesity induced by aurothioglucose. Exp Toxicol Pathol. 2001 Oct;53(5):393-8.
[7] Eto M et al. Lowering effect of pantethine on plasma beta-thromboglobulin and lipids in diabetes mellitus. Artery. 1987;15(1):1-12.
[8] https://www.medicoconsult.de/diabetische_angiopathie/
[9] Weimann BI, Hermann D. Studies on wound healing: effects of calcium D-pantothenate on the migration, proliferation and protein synthesis of human dermal fibroblasts in culture. Int J Vitam Nutr Res. 1999 Mar;69(2):113-9.
[10] Yang M et al. A randomized, double-blind, placebo-controlled study of a novel pantothenic Acid-based dietary supplement in subjects with mild to moderate facial acne. Dermatol Ther (Heidelb). 2014 Jun;4(1):93-101.
[11] https://www.foodwatch.org/uploads/media/Faktenpapier_Enery-Shots_2013-06-28_01.pdf
[12] https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/pantothensaeure/
[13] http://www.vitalstoff-lexikon.de/Vitamin-B-Komplex/Pantothensaeure-Vitamin-B5-/Lebensmittel.html
[14] https://deximed.de/home/b/neurologie/patienteninformationen/was-kann-das-sein/burning-feet-syndrom-brennende-fube/
[15] Chawla J, Kvarnberg D. Hydrosoluble vitamins. Handb Clin Neurol. 2014;120:891-914.
[16] Tahiliani AG, Beinlich CJ. Pantothenic acid in health and disease. Vitam Horm. 1991;46:165-228.
[17] Persönliche Schlussfolgerung des Autors
Diesen Beitrag teilen

Über den Autor

Dr. Jochen G. Opitz

Jochen ist Biochemiker, Doktor der Naturwissenschaften und arbeitet seit 18 Jahren als Heilpraktiker in eigener Praxis. Durch seine Ausbildung und Erfahrung schreibt er für unsere Leser sowohl aus Sicht der Naturheilkunde als auch der westlichen Medizin. Mehr Informationen zu unseren Autoren finden Sie auf der Seite Über uns