Testberichte

BM Optimal Control von BodyFokus – Erfahrungsbericht

Bodyfokus BM Optimal ControlDie meisten Menschen kennen sie: die gefürchteten Heißhungerattacken, in denen wir in kürzester Zeit große Mengen an Essen in uns reinstopfen.

Die Wirkstoffe in BM Optimal Control sollen sich laut Hersteller BodyFokus „positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken und zu dessen Stabilisierung beitragen“ und diese Attacken so vorbeugen.

Doch kann das Produkt dieses Versprechen einhalten und was für Inhaltsstoffe sind hier überhaupt enthalten?

Wir haben BM Optimal Control genauer untersucht und für Sie getestet.

Was kann man gegen Heißhungerattacken tun?

Unser Blutzuckerspiegel gibt den Menge an Glucose im Blut an. Glucose ist einer unserer wichtigsten Energielieferanten und versorgt das Gehirn und weitere Körperteile.

Nach aktuellem medizinischen Verständnis ist das Glucoseniveau ein wesentlicher Auslöser von Hunger, wenn dieser unter einen bestimmten Wert fällt. Mit diesem Reiz wird der Bedarf an neuer Nahrung gemeldet.

Schnellverdauliche Kohlenhydrate in Nahrungsmitteln mit hohen Anteilen an Zucker, weißem Mehl, Kartoffeln oder Mais lassen den Blutzucker aber auch schnell in die Höhe steigen. Als Folge schüttet der Körper große Mengen an Insulin aus, die den Blutzuckerspiegel genau so schnell wieder in den Keller bringen.

Solch ein schneller Abfall des Blutzuckerspiegels kann dann eine körperliche Ursache für Heißhunger sein.

Dieser Drang nach sofortiger Nahrungsaufnahme richtet sich auf Essen allgemein, teilweise aber auch auf spezielle Süßigkeiten wie Schokolade oder sonstige Nervennahrung. Teilweise geht eine Heißhungerattacke mit körperlichen Symptomen wie Stressempfinden, Schweißausbrüche oder Zittern einher.

Alleine gegen den Heißhunger anzukämpfen, bleibt meist erfolglos, denn der Wille ist oft schwächer als das Verlangen.

Die Folgen sind oft Gewichtszunahme durch überflüssige Kalorienaufnahme und das Auslösen von weiterem Heißhunger.

Um solche Auswirkungen zu verhindern, muss entweder die Menge an blutzuckersteigernder Nahrung reduziert werden oder der Blutzucker mit Hilfsmitteln reguliert werden. Verschiedene pflanzliche Wirkstoffe und Mineralstoffe versprechen blutzuckerstabilisierende Eigenschaften, damit es gar nicht erst zu starken Abfällen kommt.

Heißhungerattacken können bei vielen Menschen allerdings auch weitere körperliche Ursachen wie eine Schilddrüsenüberfunktion oder Diabetes mellitus sowie verschiedene psychische Gründe haben.

BM Optimal Control Online Bestellen
AnzeigeBM Optimal ControlBestellen Sie noch heute BM Optimal Control über den Online-Shop von BodyFokus.

Nur für kurze Zeit:
10% Rabatt auf alle Artikel mit dem Sparcode vfgwinter
Zum Angebot >>

Welche Produkte gegen Heißhungerattacken sind empfehlenswert?

Heißhungerattacken und Probleme mit dem Blutzuckerspiegel scheinen ein häufiges Problem zu sein, denn der Markt ist voll von Produkten, die den Blutzuckerspiegel regulieren sollen. Sowohl Frauen als auch Männer versprechen sich damit oft, ihren Hunger einzuschränken und damit gegen Übergewicht zu kämpfen.

  1. Homöopathie
  2. CM3 Algenat
  3. BM Optimal Control

1. Homöopathie

Die Homöopathie versucht mit Tabletten und Globuli auf natürliche Art und Weise den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Globuli sind kleine, weiße Zuckerkügelchen, die im Mund aufgelöst werden. Die Wirkstoffe werden von einem Homöopathen ausgewählt und können bereits ab etwa 7€ pro Glas in einer Apotheke gekauft werden.

Die Wirksamkeit von homöopathischer Arznei wird in der modernen Medizin allerdings stark angezweifelt und es wird kritisiert, dass die Wirkstoffe so weit verdünnt (in der Homöopathie potenziert genannt) sind, dass sie teilweise nicht einmal mehr nachweisbar sind.

2. CM3 Algenat

CM3 enthält den Wirkstoff Natriumalgenat aus der Meeresalge Laminaria digitata und soll nach der Einnahme für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Bei diesem Präparat handelt es sich um einen Vorgang, bei dem dem der Wirkstoff im Magen aufbläht und damit die Sättigungssensoren anreizen soll1.

Die Anwendungshinweise sind sehr vage ausgedrückt und so sollen 1-3 Kapsel etwa 30min vor einer Mahlzeit eingenommen, die tägliche Dosis aber auf 10 Kapseln beschränkt werden. Eine Packung mit 50 Kapseln ist im Handel für ca. 35€ erhältlich* erhältlich.

3. BM Optimal Control

Ein weiteres Produkt ist BM Optimal Control von BodyFokus, das laut Hersteller gegen Heißhungerattacken wirken soll, indem verschiedene Wirkstoffe zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels oder normalen Stoffwechsels beitragen sollen.

Übersicht:BM Optimal Control
DarreichungsformKapseln zur oralen Einnahme
Inhalt60 Kapseln
Preis- 1 Dose 59,90 Euro
- 3 Dosen 155,70 Euro
- 6 Dosen 269,40 Euro
Verzehrempfehlung1-2 Kapseln vor jeder kohlehydratreichen Mahlzeit
Vorteile- 10 verschiedene Wirkstoffe
- rein natürliche Inhaltsstoffe
- laktosefrei
- glutenfrei
NachteileKeine Nebenwirkungen bekannt

Ein Glas enthält dabei 60 Kapseln, wovon 1-2 vor jeder kohlenhydratreichen Mahlzeit mit viel Flüssigkeit eingenommen werden sollen. Je nach Essensplan reicht der Vorrat damit etwa zwei bis vier Wochen.

Zu den Inhaltsstoffe gehören sowohl die wichtigen Mineralstoffe Chrom, Zink und Magnesium sowie verschiedene Pflanzenextrakten z.B. aus Ceylon Zimtrinde, Bockshornklee, Ingwer oder Salbei.

Der Hersteller ist sehr transparent, was die verschiedene Inhaltsstoffe angeht und gibt diese sehr genau an. Im eigenen Onlineshop fehlen diese Informationen zum aktuellen Zeitpunkt allerdings. Alle Rohstoffe stammen aus rein natürlichen Quellen und auf verschiedene Zusatzstoffe wie Zucker, Süßstofe, künstliche Aromen oder Konservierungsstoffe wird komplett verzichtet.

Preislich hebt sich BM Optimal Control etwas vom Durchschnitt ab und so ist eine Dose aktuelle für 60€ erhältlich. Nimmt man das Sparangebot an und kauft direkt 3 bzw. 6 Dosen auf einmal, lässt sich der Preis bis auf 45€ pro Dose reduzieren.

Wie wirkt BM Optimal Control?

Wie BM Optimal Control als Ganzes wirkt, konnte noch nicht in medizinischen Studien nachgewiesen werden. Stattdessen haben wir uns genauer angeschaut, wie die Wirksamkeit der einzelnen Inhaltsstoffe im Bezug auf den Blutzuckerspiegel aussieht.

Zimt wird in der Literatur teilweise vorgeschlagen, um bei der Kontrolle des Glucoseanteils im Blut zu helfen2 und konnte in einer klinischen Studie zu einem verbesserten Arbeitsgedächtnis bei prädiabetischen Patienten verhelfen3. Auch beim metabolischen Syndrom (abdominelle Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörung und Insulinresistenz bzw. gestörte Glukosetoleranz) konnte Zimt sowohl schützende Eigenschaften4 als auch Verbesserungen zeigen5.

Bockhornklee konnte in Tierversuchen sowohl blutzucker- als auch cholesterinsenkende Wirksamkeit zeigen6 und gilt als Kandidat für einen Stoff für die Behandlung von hohem Blutzucker7.

Verschiedene Wirkstoffe im Ingwer konnten in Tierversuchen den Blutzuckerspiegeln senken8 und Cholesterin und das Körpergewicht von Mäusen senken9, die unter einer Ernährung mit hohem Fettanteil standen.

Auch weitere Pflanzenextrakte wie Salbei bzw. Bittermelone oder Opuntia-Kaktus scheinen schützende Eigenschaften bei Diabetes zu haben10 bzw. werden in laut Veröffentlichungen genutzt, um normale Blutzuckerwerte zu erreichen11.

Mineralstoffe

Auch die Mineralstoffe scheinen gut gewählt zu sein. So trägt Chrom zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen und zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels bei.

Zink trägt zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel, einem normalen Kohlenhydrat-Stoffwechsel, einem normalen Fettsäurestoffwechsel und einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Auch Magnesium trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur normalen psychischen Funktion und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

Welche Inhaltsstoffe enthält BM Optimal Control?

BM Optimal Control enthält wie vom Hersteller versprochen tatsächlich nur natürliche Inhaltsstoffe, davon 7 aus pflanzlichen Quellen sowie die Mineralstoffe Zink, Chrom und Magnesium.

Technisch bedingt werden allerdings auch verschiedene Überzugsmittel, Füllstoffe, Trennmittel und Farbstoffe verwendet, die laut Hersteller auch natürlichen Ursprungs sind.

BodyFokus laktosefrei
BodyFokus glutenfrei
BodyFokus vegetarisch
BodyFokus vegan

Bei BM Optimal Control wird weder Laktose noch Gluten verwendet und ist damit für einen Großteil der Allergiker verträglich. Durch den Verzicht auf jegliche Tierprodukte kann das Produkt auch von Menschen mit vegetarischer oder veganer Lebensweise eingenomen werden.

Wirkstoffe:Pro Tagesportion
Brennwert6,0 kcal
Eiweiß36,9 mg
Kohlenhydrate703,2 mg
Fett343,2 g
Zink30,0 mg
Chrom6,0 µg
Magnesium168,9 mg
Opuntia Pulver90,0 mg
Salbei gemahlen60,0 mg
Zimtrinde132,0 mg
Bocksholmklee Extrakt112,5 mg
Ingwer90,0 mg
Bittermelonen Pulver20,64 mg
Heidelbeer Fruchtpulver45,0 mg

Der BM Optimal Control Test

BM Optimal Control KapselnUnsere Testperson klagte über regelmäßige Heißhungerattacken, die nach eigenen Angaben alle paar Tage auftraten. Als möglichen Grund hatte sie dabei ihren Blutzuckerspiegel im Verdacht.

Da sie jedoch keine chemischen Medikamente zu sich nehmen wollte, war sie von der Natürlichkeit von BM Optimal Control von Anfang an begeistert und fand auch die dahinter stehende Firma BodyFokus ansprechend.

So haben wir eine Einzeldose für einen Preis von 60€ bestellt, die nach zwei Werktagen geliefert wurde und von unserem Tester für die nächsten Wochen eingenommen wurde.

Unsere BM Optimal Control Erfahrungen

BM Optimal Control InhaltDie Anwendung ist denkbar einfach, denn anders als bei anderen Mitteln darf dieses Produkt direkt vor einer Mahlzeit eingenommen werden, ohne dass ein Vorlauf von 20-30 Minuten eingehalten werden muss.

Zunächst wurde jeweils 1 Kapsel vor jeder Mahlzeit, die einen merkbaren Anteil an Kohlenhydraten aufwies, mit einem Glas Wasser eingenommen. Im Falle unserer Testperson war dies jeden Tag 2-3 mal der Fall.

Da noch immer Heißhungerattacken auftraten, wurde die Dosis auf 2 Kapseln vor jeder Mahlzeit erhöht, die besonders viel Brot, Reis, Kartoffeln oder Nudeln enthielt.

Unterwegs kam allerdings der eine oder andere Schokoriegel dazu, auch wenn BM Optimal Control gerade nicht griffbereit war.

Nach gerade einmal 19 Tagen war die Dose leer. Bis dahin traten noch immer gelegentliche Heißhungerattacken auf, auch wenn die Häufigkeit nach subjektivem Empfinden unseres Testers abgenommen hat.

Unser Fazit

BM Optimal Control Siegel
Wir haben BM Optimal Control mit einer Person getestet, die über regelmäßige Heißhungerattacken geklagt hat. Insgesamt können wir BM Optimal jedoch nur Menschen empfehlen, deren Symptome tatsächlich auf einen fallenden Blutzuckerspiegel zurückzuführen sind.

Inhaltsstoffe
Die verwendeten Wirkstoffe in BM Optimal Control scheinen zwar ihre medizinische Berechtigung zu haben, teilweise konnten wir zu den Inhaltsstoffe jedoch nur Ergebnisse von Tierversuche finden. Auf Menschen bezogen scheinen manche Wirkstoffe momentan noch nicht ausreichend untersucht zu sein.

Unsere Erfahrung
Bei unserer Testperson konnte die Regelmäßigkeit der Heißhungerattacken eingeschränkt, aber nicht vollständig unterdrückt werden.

Unsere eigenen Erfahrungen bleiben daher unter den erwarteten Verbesserungen. Ein schnell abfallender Blutzuckerspiegel muss jedoch nicht der einzige Auslöser für Heißhungerattacken sein. Daher lohnt es sich, mögliche Ursachen im Vorfeld genauer zu untersuchen.

Preis
Auch der Vorrat hat trotz einem etwas höheren Preis als bei anderen Produkten, die man um rund 30€ kaufen kann, keine drei Wochen ausgereicht.

Deklaration & Information
Über die Deklaration der Inhaltsstoffe kann man sich nicht beklagen und BodyFokus liefert weiterführende Informationen zum Thema Blutzucker.

Lieferung & Verpackung
Die Lieferung war einigermaßen schnell und auch der Inhalt war stabil verpackt. Man darf allerdings keine Amazon-Lieferzeiten erwarten.

ACHTUNG: sollten Sie an einer Blutzuckererkrankung wie Diabetes mellitus leiden, halten Sie vor dem Kauf eines solchen Mittels bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt und klären Sie mögliche Komplikationen ab.

BM Optimal Control kaufen

Das Produkt BM Optimal Control ist momentan noch nicht in Apotheken oder Läden erhältlich, sondern wird über die Webseite des Herstellers* vertrieben. Beim Kauf eines 3 bzw. 6 Monatevorrats lässt sich der Preis pro Dose von 60€ auf 45€ reduzieren.

Als Zahlungsmöglichkeiten werden sowohl Sofortüberweisung, Lastschriftverfahren, PayPal als auch Kreditkartenzahlung angeboten. Laut Webseite wird das Produkt innerhalb von drei Werktagen geliefert.

Winterangebot – nur für kurze Zeit

Wir haben es geschafft und können unseren Lesern ein besonderes Winterangebot anbieten.

Verwenden Sie bei Ihrer nächsten Bestellung unseren exklusiven Gutscheincode vfgwinter und erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 10% auf alle Produkte.

BM Optimal Control Online Bestellen
AnzeigeBM Optimal ControlVorteile bei einer Bestellung im Onlineshop von BodyFokus:
– Günstige Sparpakete
– Schneller Versand
– Unkomplizierte und sichere Bezahlung
– 365 Tage Geld-zurück-Garantie

Nur für kurze Zeit:
10% Rabatt auf alle Artikel mit dem Sparcode vfgwinter
Zum Angebot >>

Wer ist das Unternehmen BodyFokus?

BodyFokus ist ein deutsches Unternehmen, welches sich auf Nahrungsergänzungsmittel spezialisiert hat und momentan elf verschiedene Produkte anbietet. Die Firma macht einen seriösen Eindruck und produziert ihre Artikel in Süddeutschland unter einem BIO-Zertifikat.

BodyFokus legt großen Wert auf die Kundenzufriedenheit und möchte den besten Kundenservice anbieten, der sowohl per E-Mail als auch über das Telefon zu erreichen ist. Weiterhin bietet das Unternehmen eine 365 tägige Geld-zurück-Garantie auf alle Artikel an.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, klicken Sie hier: BodyFokus GmbH.

Häufige Fragen über BM Optimal Control

Wie lange kann ich BM Optimal Control anwenden?
Da das Produkt aus rein natürlichen Inhaltsstoffen besteht, kann man es laut Hersteller problemlos in den Alltag integrieren und so lange zu sich nehmen, wie man es wünscht oder braucht.

Wie lange muss ich BM Optimal Control einnehmen, bevor ich Erfolge sehe?
Ein jeder Mensch hat einen individuellen Körper und eine individuelle Persönlichkeit. So ist es auch, dass eine jede Person anders auf das Produkt reagiert und man dadurch keine direkte Vorgabe nennen kann. Es spielen verschiedene Faktoren eine entscheidende Rolle.

Kann man auch als Allergiker auf das Produkt zugreifen?
Da BM Optimal Control aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht – auf Laktose, Gluten, Farbstoffe und vieles weitere wird verzichtet – kann man das Produkt laut Hersteller problemlos anwenden. Sollten Sie dennoch gewisse Allergien befürchten, beraten Sie sich bitte vor dem Kauf mit Ihrem Arzt.

Quellenverzeichnis
[1] https://www.apo-rot.de/details/cm3-alginat-kapseln/2563380.html
[2] Costello RB et al. „Do Cinnamon Supplements Have a Role in Glycemic Control in Type 2 Diabetes? A Narrative Review.“ J Acad Nutr Diet. 2016 Nov;116(11):1794-1802.
[3] Wahlqvist ML et al. „Cinnamon users with prediabetes have a better fasting working memory: a cross-sectional function study.“ Nutr Res. 2016 Apr;36(4):305-310.
[4] Mollazadeh H. et al. „Cinnamon effects on metabolic syndrome: a review based on its mechanisms.“ Iran J Basic Med Sci. 2016 Dec;19(12):1258-1270.
[5] Gupta Jain S. et al. „Effect of oral cinnamon intervention on metabolic profile and body composition of Asian Indians with metabolic syndrome: a randomized double -blind control trial.“ Lipids Health Dis. 2017 Jun 12;16(1):113.
[6] Gong J. et al. „Effect of fenugreek on hyperglycaemia and hyperlipidemia in diabetes and prediabetes: A meta-analysis.“ J Ethnopharmacol. 2016 Dec 24;194:260-268.
[7] Hamden K. et al. „Modulatory Effect of an Isolated Triglyceride from Fenugreek Seed Oil on of α-Amylase, Lipase and ACE Activities, Liver-Kidney Functions and Metabolic Disorders of Diabetic Rats.“ J Oleo Sci. 2017;66(6):633-645.
[8] Molahosseini A. et al. „The effect of the ginger on the apoptosis of hippochampal cells according to the expression of BAX and Cyclin D1 genes and histological characteristics of brain in streptozotocin male diabetic rats.“ Cell Mol Biol (Noisy-le-grand). 2016 Oct 31;62(12):1-5.
[9] Wei CK et al. „6-Paradol and 6-Shogaol, the Pungent Compounds of Ginger, Promote Glucose Utilization in Adipocytes and Myotubes, and 6-Paradol Reduces Blood Glucose in High-Fat Diet-Fed Mice.“ Int J Mol Sci. 2017 Jan 17;18(1). pii: E168.
[10] Ren Y. et al. „Salvianolic acid B improves vascular endothelial function in diabetic rats with blood glucose fluctuations via suppression of endothelial cell apoptosis.“ Eur J Pharmacol. 2016 Nov 15;791:308-315.
[11] Ota A. et al. „An Overview of Herbal Products and Secondary Metabolites Used for Management of Type Two Diabetes.“ Front Pharmacol. 2017 Jul 6;8:436.
Artikel Optionen
Erklärungen

Symptome

Hintergrundwissen

westliche Medizin

alternative Heilkunde

Hausmittel

Ernährung

* = Affiliatelink